Wie auf einer Wolke zu schweben... Wer hat nicht schon einmal davon geträumt? Dadurch das viele Menschen heutzutage einem Überfluss von Reizen und Informationen, im Beruf  und auch im Alltag ausgesetzt sind, entsteht Stress. Die meisten Menschen sind überfordert um diesen Stress zu bewältigen. Die folgen sind Verspannungen, Übermüdung, Gereiztheit und Konzentrationsmangel. Dadurch lassen sich die Anforderungen im Beruf und auch privat nicht mehr bewältigen. Es gibt viele Arten zu entspannen, allerdings haben Wissenschaflter herausgefunden das Floating die einfachste, schnellste und effektivste Methode ist, um gleichzeitig physisch und mental zu entspannen. Provitieren auch Sie von dieser neuen Technick, um von Ihrem Alltag abzuschalten und wieder zu sich selbst zu finden.   Was ist Floating? 1954 hat der Neurophysiologe und Gehirnforscher                    das Floating erfunden. Die NASA setzte Floating für Astronauten im Hinblick auf die Schwerelosigkeit ein. Universitäten in der USA erforschten die Wirkungsweisen von Floating, bei der Linderung von Schmerzen, Entwöhnung von Süchten, Reduzierung von Stress bis hin zur Tiefenentspannung.     Der Floating Raum ist 2,1m hoch, so das Sie bequem darin stehen können. In das offene Floating Becken (2,4m lang x 1,8m breit), wird ein ca. 28cm tiefes, gesättigtes Salzwasser eingelassen. Mit ca. 0,7kg/l entspricht die Konzentration etwa die dem des Toten Meeres. Dadurch schweben Sie leicht wie ein Blatt an der Wasseroberfläche. Die Last Ihres Körpergewichts entfällt und wirklich all Ihre Muskeln sind entspannt. Die Luft- und Wassertemperatur von 34,8 °C, entspricht der Hauttemperatur eines Menschen. Weil man keinen Temperaturunterschied mehr fühlt lösen sich die Grenzen zwischen Ihrem Körper und dem ihm umgebenden Medium auf! Das Wasser und die Raumluft wird weder als warm, noch als kalt empfunden, dadurch kann auch der Anfang und das Ende eines Körperteils nicht mehr bestimmt werden. Man verschmilzt mit dem Wasser und nimmt seinen Körper nicht mehr wahr.  In dem Floating- Becken haben Sie die Wahl zwischen Ruhe oder entspannender Musik,  Dunkelheit oder Sternenhimmel. Beim Schweben im Floating- Becken begibt man sich ein einen Zustand zwischen Wachen und Schlafen. Das Gehirn beginnt körpereigene Endorphine zu produzieren, und es entstehen sogenannte Theta Wellen (Hirnwellen bereich 4-8 Hz). Theta Wellen erreicht man sonst nur im Tiefschlaf, dem Zustand des REM Schlafs (Träumen, beim Floating allerdings bewußt). Man wird besonders lernbereit, aufnahmefähig und kreativ. Nach wenigen Minuten können Sie eine Tiefenentspannung erreichen, die Yoga- und Meditationsexperten erst nach jahrelanger Übung erreichen.   Das menschliche Gehirn verwendet jeden Tag mehr als 80% seiner Kapazität dazu um die Schwerkraft auszugleichen und Außenreize zu verarbeiten. Beim Floating sind Sie von allen Sinneswahrnehmungen befreit. Keine Schwerkraft, kein Warnehmen des Körpers, keine Geräusche, keine visuellen Einflüsse, keine Temperaturschwankungen, Entspannung Pur! Es stellt sich ein Zustand, vollkommener Ruhe und Entspannung bei gleichzeitiger grosser mentaler Klarheit und Kreativität ein. 
Floating
|
|
|